FORSCHUNG / FORSCHUNGSPROJEKTE

 

Schwerpunkte Forschung

 

Die Forschungsschwerpunkte am Lehrstuhl für Neue/ Neuere Kunstgeschichte / Kunstwissenschaft (Prof. Dr. Gabriele Genge) reichen von der Kunst und visuellen Kultur des 18. Jahrhunderts bis zu Gegenwart. Im Fokus stehen neben der deutsch-französischen Kunstgeschichte aktuell insbesondere die transnationalen Räume des Black Atlantic, der Méditerranée und der osmanisch-türkischen Kunstgeschichte.

 

Methodische Ausgangspunkte liegen im Gender bzw. Körperdiskurs der Moderne, der globalen Öffnung transdisziplinärer Bild- und Philosophiekonzepte, dem ästhetischen Geschichts- bzw. Zeitlichkeitsdiskurs, sowie in der Migrationstheorie.

 

Weitere Forschungsfelder beziehen sich auf die Ausstellungs- und Museumsgeschichte der Moderne bis Gegenwart und die Anwendungskontexte der Digital Humanities. Jüngste Publikationen beschäftigen sich mit dem globalen Verständnis von Gegenwart und umfassen Monografien und Tagungsbände ebenso wie Aufsätze und Lexikonbeiträge u.a. zu eigenzeitlichen Grundbegriffen des Ästhetischen.

 

 

2019-2022

Forschungsprojekt

 

Die Gegenwartskunst in Istanbul.
Ambige Raum- und Bildpolitiken zwischen Religion und Staat

 

DFG-Forschungsgruppe
Ambiguität und Unterscheidung. Historisch kulturelle Dynamiken

Teilprojekt 3

 

Projektraum: R13 V01 G08 / G12

T (0201) 183 – 2813

 

> mehr


2018-2022

DFG Netzwerk

Verflochtene Geschichten von Kunst und Migration: Formen, Sichtbarkeiten, Akteure

 

> mehr


2017-2020

Forschungsprojekt


Anachronie und Präsenz: Ästhetische Wahrnehmung und künstlerische Zeitlichkeitkeitskonzepte im Black Atlantic

 

DFG-SPP 1688: Ästhetische Eigenzeiten

www.aesthetische-eigenzeiten.de

Projektraum: R13 V01 G08 / G12

T (0201) 183 – 2813


> mehr